Variotex Thermobond GT-30 - 1000 ml

Artikelnummer: 0511

EAN: 4250704305116

Variotex Thermobond GT-30 ist ein thermoaktivierbarer hochweichmacherbeständiger Klebstoff auf Lösemittelbasis. Das Härtersystem GT-35 muss separat bestellt werden !

Kategorie: Wärmeaktivierbare Thermobond Klebstoffe


24,95 €
24,95 € pro 1 l

inkl. 19% USt. , zzgl. Versand

UVP des Herstellers: 39,95 €
(Sie sparen 37.55%, also 15,00 €)
sofort verfügbar

Lieferzeit: 10 - 14 Werktage



Variotex GT-30 Thermobond ist ein Klebstoff auf Lösemittelbasis der thermoaktivierbar im 1-K, sowie im 2-K Verfahren mit dem Härtersystem GT-35 verarbeitet werden kann.

Anwendungsgebiet: flächige Verklebung mit dünner Kleberfuge

Der Klebstoff benötigt nicht zwingend das Härtersystem sondern kann auch ohne Härtersystem verarbeitet werden. Im 1-K Verfahren (ohne Härter) ist die Endbelastbarkeit jedoch deutlich geringer. Im Fahrzeugbereich und in Bereichen wo hohe Belastungsspitzen erreicht werden ist das Härtersystem zwingend erforderlich. Grundsätzlich wird jedoch geraten das Härtersystem GT-35 immer zu verwenden. Der Klebstoff GT-30, sowie das Härtersystem GT-35 ist auf Lösemittelbasis und werden ausschließlich in UN-geprüften Liefergebinde mit entsprechenden Sicherungssysteme wie Kindersicherungsdeckel geliefert.

Das Produkt entwickelt sofort hohe Festigkeiten und verfügt über sehr gute Hafteigenschaften mit hoher Weichmacherbeständigkeit, speziell zur Verklebung
von PVC-P (Weich-PVC Kunstleder), die einen sehr hohen Anteil an Weichmacher enthalten.

Ausschließlich im Thermoaktivierverfahren zum Kleben von Holz, Papier, Karton, Kork, Leder, Filz, Textilien, Glas, Gummi, beschichteten Metallen, Kunstschäumen und viele Kunststoffen. Nicht geeignet für niederenergetische Kunststoffe, sogenannte Antihaftkunststoffe wie PE, PP, POM …),

Technische Daten:
Lösemittel: Lösemittelmix
Viskosität bei RT : ca. 600 mPa.s
PH-Wert: keine Daten
Spez. Gewicht : ca. 0,80 g/cm³
Festkörpergehalt: ca. 17%
Konsistenz: dünnflüssig
Farbe Nass: transparent
Farbe Trocken: transparent/weisslich
Temperatureinsatzbereich 1-K: von - 20°C bis + 80°C
Mischungsverhältnis Härter: mind. 5% max. 20%
Temperatureinsatzbereich 2-K: von - 35°C bis + 135°C

Verarbeitungsgeräte:
Pinsel, Spritzen per Druckluftpistole Düse 1,4-1,7 mm, Walzensysteme

Verbrauch:
ca. 150 - 250 Gramm pro m² je nach Auftragsart und saug- oder nichtsaugfähige Untergründe

Ergiebigkeit: ca. 5 m² / Kg je nach Auftragsmenge

Verarbeitungsanleitung

Oberflächenvorbehandlung:
Die Oberflächen müssen trocken und frei von Staub, Öl, Trennmitteln und anderen Verunreinigungen sein. Die Reinigung der Oberflächen, wenn nötig sollte mit werkstoffverträglichen Lösemitteln wie Aceton erfolgen.

Niederenergetische Kunststoffe (Anti-Haft-Kunststoffe wie PE,PP) können nicht verklebt werden, da die geringe Oberflächenspannung dieser Kunststoffarten eine Haftung mit dem Klebstoff verhindert. Evtl. können durch geeignete Primer entsprechend solche Untergründe vorbehandelt werden um ausreichende Haftungsspannung zu generieren, dies ist jedoch immer vor Ort auf Eignung im Eigentest zu ermitteln.

Der Klebstoff eignet sich nicht für lösemittelempfindliche, extrem gering temperaturempfindliche oder sehr instabile Untergründe aufgrund der nötigen Temperatur und gleichzeitig benötigten Druckes zur Verklebung.

Mischungsverhältnis
Klebstoff GT-30 Thermobond ist gebrauchsfertig und sollte nicht verdünnt werden, wenn doch ausschließlich nur mit hochreinem Aceton. Andere Lösemittel sind absolut nicht geeignet. Im 1-K Verfahren wird er einfach pur verwendet, im 2-K Verfahren erfolgt eine Härterzugabe von mind. 5 – 10 % Härterzusatz GT-35. Das Gemisch muss gründlich vermischt werden.

Tropfzeit:
Bei luftdichtem Abschluss, im separaten Gebinde kann bereits vermengter Klebstoff mit Härter ca. 120 Stunden (5 Tage) zur späteren Weiterverarbeitung aufbewahrt werden. Nach ca. 120 Stunden polymerisiert der Härter irreversibel (unumkehrbar) den Klebstoff soweit, damit von einer Weiterverwendung der Klebstoffmischung abgeraten wird.

Klebstoffauftrag:
Klebstoff grundsätzlich beidseitig auf die Werkstoffe mit geeigneten Verarbeitungsgeräten in einer möglichst gleichmäßigen Schichtstärke auftragen. Für poröse saugfähige Werkstoffe (wie Textilien, Filz etc.) ist ein mehrmaliger oder entsprechend dickerer Klebstoffauftrag zu wählen. Die Klebung erst durchführen, wenn genügend trockener Klebstofffilm an der Oberfläche ist und der Klebstoff kein Lösemittel mehr enthält und entsprechend aufgetrocknet ist.

Die günstigste Verarbeitungstemperatur für den Klebstoff und die Werkstoffe liegt zwischen 15°C und 25°C. Die Klebung erreicht sofort hohe Anfangsfestigkeiten, nach 2 bis 3 Tagen die volle Endfestigkeit.

GT-30 & GT-35 enthälten Lösemittel. Aus diesem Grund sollte Arbeitssicherheit, Schutzkleidung und ausreichende Belüftung beachtet werden.

Ablüftzeiten:
Da der Kleber im Thermoaktivierverfahren verarbeitet wird, benötigt dieser zur klebefreien Auftrocknung ca. 20 bis 60 Minuten je nach Werkstoffoberfläche und Auftragsmenge. Abhängig ist dies von Temperatur, Luftfeuchtigkeit bzw. saug- und nicht saugfähige Untergründe und die daraus resultierende Verdunstungsmöglichkeit der Lösemittel des Klebstoffes. Für die meisten Werkstoffe ist eine Ablüftzeit von 30 Minuten bei Raumtemperatur ausreichend. Ablüft- und Trockenzeit können durch geringe Wärmezufuhr (40-50°C mittels Heissluftfön) leicht verkürzt werden.

Verklebung im Thermoaktivierverfahren
Während der Ablüftzeit trocknet der Klebstoff auf beiden Seiten der Werkstücke völlig klebefrei auf. Durch diese „Nichtklebeeigenschaft“ kann der Bezugsstoff optimal auf dem Werkstück angepasst und ausgerichtet werden ohne eine Verbindung zu realisieren. Zur Verklebung wird der aufgetrocknete Klebstofffilm mittels ausreichender Temperatur (ca. 45-80°C) durch Heissluftfön, Bügeleisen etc. beidseitig aktiviert (angeschmolzen) und durch gleichzeitigen Druck mittels Handballen oder entsprechende Werkzeuge z.B. Roller verschmelzen die Oberflächen miteinander, die Verbindung / Verklebung erfolgt punktgenau mit hoher Anfangshaftung.

Durch abkühlen verfestigen sich die miteinander verschmolzenen Klebstoffoberflächen wieder und realisieren die Anfangshaftung. Bei Härterzugabe polymerisiert der Härter den aufgetrockneten Klebstoff innerhalb von 2-3 Tagen und die Verbindung erhält ihre Endfestigkeit.

Reinigung:
Nicht ausgehärteter Klebstoff kann mit Lösemittel oder Wasser bzw. Seifenwasser, getrockneter Klebstoff nur noch mechanisch entfernt werden. Bei Verwendung von Lösemittel sind die Sicherheitsvorschriften des jeweiligen Produktes zu beachten.

Lagerung und Handhabung:
Die beste Lagerfähigkeit hat der Klebstoff bei Temperaturen zwischen 8°C und 22°C. Höhere Temperaturen verkürzen die normale Lagerfähigkeit. Niedrigere Temperaturen verursachen vorübergehend eine höhere Viskosität. Den Klebstoff ist jedoch nicht Frostempfindlich, muss aber vor Verarbeitung langsam auf Zimmertemperatur gebracht und entsprechend aufgerührt werden.

Einschränkungen:
Der Klebstoff ist extrem wasserempfindlich und reagiert mit Weissanlaufen. Speziell bei Druckluftpistolenverarbeitung muss eine trockene, wasserfreie Druckluft zur Verfügung gestellt werden, sonst erfolgt unter Umständen eine Verstopfung der Sprühdüse. Eingeschränkte Verwendung bei niederenergetische Kunststoffe (Antihaftkunststoffe) und bestimmten Metallen. Durch entsprechende Primer besteht auch hier die Möglichkeit eine ausreichende Haftung zu realisieren.

Der Anwender muss grundsätzlich vor Applikation des jeweiligen Produktes die Eignung des Untergrundes, sowie die Kompatibilität zu diversen Umgebungsbeschaffenheiten in Eigenleistung prüfen. Die Flächen müssen tragfähig, fest, sauber, trocken, öl-/fett- und staubfrei sein. Wir empfehlen aufgrund der vielen Einsatzmöglichkeiten immer Eigentests durchzuführen, bevor eine weitere Verarbeitung erfolgt.


Versandgewicht: 0,95 Kg
Artikelgewicht: 0,95 Kg
Inhalt: 1,00 l

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.


Kunden kauften dazu folgende Produkte